Navigation

News
Über Mutzhas
Unsere Projekte
Unsere Produkte
Auftragsbearbeitung
Downloads
Kontaktformular
 
 
Beleuchtungsröhren in T8 - Slimline - Technik

« zurück zur Produktübersicht

Slimline T8

Beleuchtungsröhren in T8 - Slimline - Technik (Niederspannungsheißkathoden mit Vorheizung)

Diese Röhren eignen sich für alle architektonischen Gegebenheiten insbesondere dann wenn ein ununterbrochenes Lichtband mit hoher Lichtausbeute und hoher Effizienz gewünscht ist; - bis zu 3000 Lumen pro Meter (abhängig vom Leuchtschirm) sind üblich.Diese Technik ist dimmbar, und hat eine Lebenserwartung von bis zu 30000 Stunden. T8-Slimline-Technik eignet sich zum Betrieb an handelsüblichen EVG, es gibt Installationstechniken, die eine Abnahme als Notbeleuchtung ermöglichen.

Installation

T8-Slimlineröhren starten spontan und eignen sich jedoch nicht zur Signalisierung.
Diese Röhren eignen sich besonders für die Verwendung in der Gebäudetechnik
(Lichtsteueranlagen, Datenbustechnik). Die Röhren sind nach EN 60928 zu installieren; -es sind keine besonderen Schutzvorrichtungen zu treffen.

Röhrentechnik

Die T8-Energiesparröhren sind im Temperofen evakuiert; die Glühwendelelektroden sind mit einer speziellen Aktivierung versehen, was die Lebensdauer auf bis zu 30000 Brennstunden maximiert. Spezielle Elektrodenstellungen sowie ein Röhrendurchmesser von 22 - 38 mm erlauben es, jeder architektonischer Form zu folgen; - dies bedeutet totale Flexibilität des Systemdesigns. Die Röhren liefern bis zu 3000 Lumen pro Meter bei Verwendung von Triphosphor und ermöglichen ebenso die Auswahl aus 51 Leuchtfarben.

Vorschaltgeräte

Als Vorschaltgeräte kommen sogenannte EVG bzw. Doppel – EVG infrage, es gibt Sie dimmbar über Steuerleitung 1- 10 Volt; auch digital angesteuerte Typen sind lieferbar. Ebenso lassen sich die T8-Röhren mit preiswertem Ballast, bzw. einer sogenannten Drossel betreiben.